Freitag, 25. Mai 2018

Marcel Reich-Ranicki favorisierte seinerzeit im Nobelpreis-Rennen 2009 den jüngst verstorbenen Amerikaner Philip Roth, nicht Herta Müller!




Marcel Reich-Ranicki favorisierte seinerzeit im Nobelpreis-Rennen 2009 den jüngst verstorbenen Amerikaner Philip Roth, nicht Herta Müller!

Mit der Materie befasste Köpfe erinnern sich: 

Der Literaturpapst von der FAZ, der zur Jury-Entscheidung für die literarische Stümperin und Plagiatorin Herta Müller keinen Kommentar angeben wollte, hätte die Auszeichnung des US-Amerikaners jüdischer Herkunft Philip Roth[1] begrüßt.


Philip Roth,
ein Autor, der seiner Nation den Spiegel vorhielt! 
 
Er hat - nicht erst seit Vietnam - das Gewissen seiner Nation strapaziert, indem er intellektuell provozierte, auf Schritt und Tritt, immer!


Wem hielt die Opportunistin Herta Müller den Spiegel vor? 

Die nicht-intellektuelle Speichelleckerin der Kommunismus zeichnete sich nur durch Servilität aus, durch konsequentes Kuschen und Ducken, durch rücksichtslosen Opportunismus in einem opportunistischen Deutschland mit ebenso gearteten Politikern, die der Literaturmafia verbundener sind, als dem eigenen Gewissen.


Zur Kalten Kriegerin mutiert, hörte man von ihr nie ein kritisches Wort an die Adresse der Regierenden!


Sie war immer mit der Macht - bei Ceausescu in der roten Diktatur, dann bei Schröder im Aufschrei gegen die Serben und schließlich bei Merkel!


Philip Roth hat ein Werk hinterlassen,

etwa dreißig Romane, Essays - daran ist Herta Müllers Mini-Werk zu messen.


Die hohe Ehrung in Stockholm blieb ihm versagt.


Dafür ehrte man - fern jeder literarischen Wertung - eine Dadaistin post festum, eine ahistorische Irrationalistin, die ihr sprachlich defektes Lügenwerk zusammengeklaubt hat.



Philip Roth wird in die Literaturgeschichte eingehen - der Trabi, der mit Tricks und Protektion das Formel-Eins-Rennen gewonnen hat, wird es mit Sicherheit nicht!





[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Philip_Roth



Bücher von Carl Gibson - eine Auswahl zum Thema Herta Müller.






Mehr:

Links Bücher von Carl Gibson in wissenschaftlichen Bibliotheken national und international






DNB

KIT KVK

Copyright: Carl Gibson 2018.