Dienstag, 3. Mai 2011

Aufklärung oder Vertuschung in der Terrorismusbekämpfung - Geheimgesellschaften, Sündenböcke, Verschwörungstheorien

Aufklärung oder Vertuschung in der Terrorismusbekämpfung - Geheimgesellschaften, Sündenböcke, Verschwörungstheorien




Foto: Carl Gibson

Der Kampf um das Licht

Das Licht vom Himmel lässt sich nicht versprengen,
noch lässt der Sonnenaufgang sich verhängen
mit Purpurmänteln oder dunklen Kutten ... - 

Lenau, 
Die Albigenser, 
Schlussgesang



Wie entstehen Verschwörungstheorien?
Schaffen wir nicht neue, noch gefährliche Mythen, indem eine Mythisierung auf die falsche Art verhindert werden soll? 
Wahrheit und Freiheit
oder
Geld und Macht?
Die Methode entscheidet!

Im Dunkeln lässt sich gut munkeln!
Und im Trüben kann man gut fischen!

Bücher, die aufklären und unbequeme Wahrheiten ansprechen,
 lassen sich viel schwerer verkaufen als abstruse Theorien,
die wild ins Kraut schießen.

Wohin geht die Entwicklung unserer Gesellschaft?

Vom Logos zum Mythos
Oder:
vom Mythos zum Logos?


Wer ist der Feind der "offenen Gesellschaft"?
Die "geschlossene Gesellschaft" oder die "geheime Gesellschaft"?

Die "offene Gesellschaft", das sind wir alle, besonders diejenigen,
die "kein Blatt vor den Mund nehmen",
die "frank und frei" reden,
ihre Meinung kundtun,
kritisch nachfragen,
aufklären,
sich der Wahrheit verpflichtet fühlen und nicht dem Geld,
jene, die die Lüge dort bekämpfen wo sie auftaucht und in welchen Formen auch immer.

Die "geschlossene Gesellschaft" - das ist eine selbst deklarierte Elite,
nicht die Elite des Geistes,
sondern Oligarchen, Neureiche, Aristokraten von vorgestern, die besser und edler sind,
weil sie sich über den Besitz definieren und über ihren Besitz Macht ausüben oder ausüben lassen.

Und wer steht hinter der "geschlossenen Gesellschaft", deren Mitglieder sich nicht mit dem Volk gemein machen will:
die Geheim-Gesellschaften mit ihren geheimen Missionen und Diensten, deren Ziel und Zweck niemand durchschaut,
als Strukturen der Macht.

Wer ist für das Böse in der Welt verantwortlich - die Freimaurer?
Wer ist für das Gute in der Welt verantwortlich - die Freimaurer?
Wer greift zur Weltherrschaft?

Wer zersetzt, destruiert, um Neues zu schaffen?

Auch die Freimaurer?
Opus Dei?
Der eine oder andere noch lebendige oder schon längst erloschene Orden?
Die Satanisten?
Die Sekten?

Die "offene Gesellschaft" hat sie alle zum Gegner,
weil ihre Geheimstruktur obskur ist und bleibt,
weil Mystik, Mystizismus, Mystifikation mehr verbergen und verhüllen,
als offen zu legen,
aufzuklären, hermeneutisch an das Tageslicht zu bringen.
Das Hermetische triumphiert und verdrängt das Licht der Wahrheit und die Freiheit dahinter?

"Der Kampf um das Licht" - eine Illusion,
während der Obskurantismus der Dunkelmänner triumphiert!
Quo vadis, Terra?
Welches Symbol ist das wahre?
Wo liegt der Stein des Weisen?
Was ist göttlich?
Was satanisch?

Was wird aus dem uralten, biblisch-metaphysischen Widerstreit zwischen Gut und Böse?
Und wo wollen wir hin:

In die Dunkelheit des Verborgenen - oder offen ins Licht der Wahrheit.

Regiert uns ein höllischer Dämon bis hin zur Selbstvernichtung - oder wird uns die Wahrheit friedlich machen - und frei?
Die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA gaben viele Rätsel auf.

Die Tötung des Terroristen-Führers Osama bin Laden, der für die terroristischen Anschläge verantwortlich gemacht wird, tut das ebenso.

Widersprüchliche Angaben und gezielt zurückgehaltene Beweise sorgen für neue Verschwörungstheorien.

Nach dem "Kennedy-Mord",
der nicht erfolgten "Mondlandung" und den Anschlägen vom 11. September in den USA macht sich eine neue Verschwörungstheorie breit:

Die Tötung Osama bin Ladens war angeblich eine Farce?

Was spricht gegen eine  totale Aufklärung?

Eine stets moralisch argumentierende Nation wie die USA und der gesamte Freie Westen sollten Moral und Glaubwürdigkeit nicht aufs Spiel setzen, indem sie die ganze Wahrheit verschweigen.

Ethische Inkonsequenz und ein wankendes System der Werte wird weitere Konflikte und Unsicherheiten nach sich ziehen.

Killer-Kommando-Aktionen, wie man sie von totalitären Geheimdiensten kennt, unterwandern die Prinzipien der Demokratie.

Recht muss Recht bleiben - Rache und Vergeltung sind keine Lösungen.

Schließlich folgt aus Gewalt nichts anderes als Gegengewalt - Eskalation.


Während Musiker wie Daniel Barenboim damit beschäftigt sind, Brücken zu bauen, Gräber zu überwinden und verfeindete Völker wieder miteinander zu versöhnen - über göttliche Musik, machen kurzsichtige Machtpolitiker alles wieder kaputt.

Wehret den Anfängen!


Foto: Monika Nickel

Grau ist alle "Theorie" ... und grün des Lebens holder Baum ...

©Carl Gibson

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen