Mittwoch, 3. Mai 2017

Weshalb schweigt Carl Gibson? An meine Leser!

Weshalb schweigt Carl Gibson? An meine Leser!

Wenn ein Kritiker längere Zeit schweigt, gibt es Gründe.

Hat die Literaturmafia ihm doch noch das Genick gebrochen?
Hat der Löschteufel sein Schreieben endgültig zum Versiegen gebracht?

Die Stimme als Blogger?

Nun, die Literaturmafia macht weiter wie bisher – und der Löschteufel auf dem Rechner ist auch noch da.
Trotzdem darf ich die in Sorge Nachfragenden beruhigen:

Das kritische Aufklärungswerk wird weitergehen, auch wenn ich mich in Merkels Deutschland fühle wie Bruno und Galilei einst in den Fängen des Klerus.

Der Grund meines achtwöchigen Schweigens auf den Blogs:

Es gab einen Todesfall in unmittelbaren familiären Umfeld, verbunden mit Aufgaben, die über Verlust und Trauerarbeit hinausgehen.

Auch ein Schriftsteller ist nur ein Mensch, in das soziale Gefüge eingebunden.

Bürgerpflichten kommen vor dem geistigen Schaffen – doch die kreative Arbeit wird weiter gehen.

Hier und jetzt und später.
Carl Gibson

Links Bücher von Carl Gibson in wissenschaftlichen Bibliotheken, national und international:






DNB

KIT KVK





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen